ⓘ Geschichte - Analogie, Humanwissenschaften, Menschheitsgeschichte, Zäsur, Geschichte ..

Analogie (Humanwissenschaften)

Eine Analogie bezeichnet grundsätzlich übereinstimmende Merkmale verschiedener vergleichbarer, jedoch nicht verwandter Phänomene, deren Entstehung auf ähnliche Anpassungsprozesse bei gleichartigen Umweltbedingungen zurückgeführt werden kann. Abgeleitet ist sie aus dem Analogiebegriff der Biologie, der in dieser abgewandelten Form bisweilen auch in verschiedenen Humanwissenschaften verwendet wird, um den Unterschied zu homologen Entwicklungen deutlich zu machen. Analoge Merkmale verschiedener menschlicher Kulturen sind beispielsweise: die Erfindung von Schriftsystemen Totemismus mythisch-ve ...

Menschheitsgeschichte

Die Menschheitsgeschichte umfasst die Geschichte der Menschheit von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Dabei umfasst die Zeit vom ersten Steingerät bis zum Ende des Altpaläolithikums mehr als 90 Prozent der Menschheitsgeschichte. Die Entwicklung menschlicher Gesellschaftsformen hat sich nicht einheitlich vollzogen, sondern in mannigfaltigen zeitlichen, räumlichen und kulturspezifischen Abstufungen. Als für die Menschheitsgeschichte insgesamt wegweisende Stationen hervorzuheben sind die fortgeschrittene Beherrschung des Feuers, der zunehmende Übergang vom Jagen und Sammeln zur Sesshaftigke ...

Zäsur (Geschichte)

Eine Zäsur bezeichnet in der Geschichtswissenschaft einen markanten Einschnitt, also die Grenze zwischen zwei Epochen. Auf anderen Ebenen geschichtlicher Entwicklung bezeichnet man merkliche Einschnitte durch Ereignisse, welche die weitere Entwicklung merklich beeinflussten, ebenfalls als Zäsur. So spricht man zum Beispiel von einer Zäsur in der Stadtgeschichte, in einer Firmengeschichte oder von einer Zäsur in der Laufbahn einer Person. Zäsuren sind stets nachträgliche Konstrukte, da die Bedeutung von Ereignissen, die den Zeitgenossen revolutionär vorgekommen sein mögen, in der Rückschau ...

Wörterbuch

Übersetzung