ⓘ Reinhard Hübner, Historiker. Reinhard Hübner war ein deutscher Historiker und evangelischer Pfarrer. Der Sohn des Universitätsprofessors und Juristen Rudolf Hüb ..

                                     

ⓘ Reinhard Hübner (Historiker)

Reinhard Hübner war ein deutscher Historiker und evangelischer Pfarrer.

Der Sohn des Universitätsprofessors und Juristen Rudolf Hübner besuchte Gymnasien in Rostock, Gießen, Halle a. d. Saale und Frankfurt am Main bis zum Abitur 1922. Ab Dezember 1919 besuchte er zeitweilig das Landerziehungsheim in Bieberstein. Dann studierte er vorwiegend Geschichte und Philosophie u. a. in Freiburg Br., München, Berlin bis zur Promotion 1926 an der Universität Rostock über Friedrich Julius Stahl und den Protestantismus. 1928 bis 1930 unterrichtete er als Lehrer in Schloss Bieberstein. Dann war er zwei Jahre lang Referent bei einer volkswirtschaftlichen Beratungsstelle in Kiel, bis er aus Spargründen entlassen wurde. Anschließend hatte er Lehraufträge an der Deutschen Hochschule für Politik in Berlin und bei einer Polizei-Berufsschule. Er trat in die NSDAP und SA ein. Ab Oktober 1935 lehrte er als Dozent Geschichte und ihre Methodik an der Hochschule für Lehrerbildung Cottbus bis zur kriegsbedingten Schließung 1939, worauf er an die HfL Frankfurt an Oder abgeordnet wurde. Im Sommer 1941 wurde er eingezogen und diente in Frankreich bei einer Fleischerei-Kompanie. Ab 1941 lehrte er an der Lehrerbildungsanstalt Cottbus und später im schlesischen Liebenthal. Ab Januar 1943 diente er wieder im Heer in Italien, bis er in amerikanische Kriegsgefangenschaft geriet, aus der er Ende 1945 entlassen wurde.

Ab 1947 war er Pfarrhelfer in Eisenstadt bei Gera, bis er in die britische Besatzungszone zog. In Oldenburg legte er das theologische Examen ab und wurde 1949 zum Geistlichen ordiniert. In Wilhelmshaven wurde er Studentenpfarrer an der Hochschule für Arbeit, Politik und Wirtschaft wo u. a. Wolfgang Abendroth und der NS-Jurist Ernst Rudolf Huber lehrten, nebenbei auch Gemeindepfarrer in Ostfriesland. Ab 1955 bis 1968 war er Gemeindepfarrer in Hohenkirchen bei Jever und ab 1963 Mitglied der Synode in Oldenburg. Im Ruhestand wurde er Klosteramtmann in Neuenwalde Geestland bei Bremerhaven.

Nach seinem Tode am 4. August 1989 wurde er neben seiner Ehefrau Antonie Hübner, geb. von Cleve * 2. Dezember 1901; † 15. März 1986 auf dem Neuenwalder Friedhof bestattet.

                                     

1. Schriften

  • Roon. Glaube und Soldatentum, Wichern, Berlin 1940.
  • Albrecht von Roon. Preußens Heer im Kampf um das Reich, Hanseatische Verlagsanstalt, Hamburg 1933.
  • Friedrich Julius Stahl und der Protestantismus, Knorr 1928.
  • Die Berliner Universitätsjubiläen 1960 und 1910. Ein Beitrag zur Geschichte der deutschen Universitäten im 19. Jahrhundert. In: Siegfried Wendt: Gesellschaft in Geschichte und Gegenwart: Festschrift für Friedrich Lenz. Berlin 1961.
                                     
  • 1891 1962 deutscher Maler Reinhard Hübner Historiker 1902 1989 deutscher Historiker Hochschullehrer und Pfarrer Reinhard M. Hübner 1937 deutscher
  • Geiger Reinhard Huebner Maler auch Reinhard Hübner 1891 1962 deutscher Maler Reinhard Hübner Historiker 1902 1989 deutscher Historiker Hochschullehrer
  • den Historiker Reinhard Hübner 1902 1989 Sein Bruder, der Maler Heinrich Hübner war Vorstandsmitglied der Berliner Sezession. Rudolf Hübner war seit
  • FuSballspieler Hübner Ralf 1939 deutscher Jazzmusiker Hübner Reinhard 1902 1989 deutscher Historiker und Pfarrer Hübner Reinhard 1937 deutscher
  • Hermann Diels, Johannes Vahlen und Adolf Kirchhoff sowie die Historiker Hermann Dessau, Emil Hübner Heinrich von Treitschke und Wilhelm Wattenbach und die
  • freie Hand für Historiker FPÖ setzt Kommission ein. Artikel vom 13. Februar 2018, abgerufen am 13. Februar 2018. FPÖ entsandte Hübner erneut in Bundeswahlbehörde
  • Komma 1983 Ilse Tielsch 1984 Herwig Schopper 1985 Ernst Schremmer 1986 Kurt Hübner 1987 Erich Wünsch 1988 Roland Dörfler 1989 Claus Josef Riedel 1990 Herbert
  • 3 - 88309 - 032 - 8, Sp. 1251 1255.  Artikel Artikelanfang im Internet - Archive Hübner Reinhard M.: Thesen zur Echtheit und Datierung der sieben Briefe des Ignatius
  • Christian Halbrock 1963 Historiker Mitbegründer der Umwelt - Bibliothek Carlo Jordan 1951 Bauingenieur, Historiker Mitbegründer der Umwelt - Bibliothek
  • General Irina Kuhnt 1968 Hockeyspielerin und Olympiateilnehmerin Klaas Hübner 1967 Politiker Thorsten Schatz 1968 Autor und Journalist Stefan
  • Gelehrtenschule des Johanneums, wo er vor allem vom damaligen Rektor Johann Hübner 1668 1731 mit Geschichte und Geographie vertraut gemacht wurde. Mit 16
  • Schauspieler, Drehbuchautor und Sprecher u. a. für Hörspiele Claudia Hübner 1948 Staatsrätin im Staatsministerium Baden - Württemberg, Landtagsabgeordnete
  • der Grünen Ursula Ziebarth 1921 2018 Schriftstellerin Reinhard Rürup 1934 2018 Historiker Inge Sievers 1941 2018 Schauspielerin und Autorin Horst
                                     
  • Filmschauspieler Zbigniew Niemczycki 1947 polnischer Unternehmer Danuta Hübner 1948 ehemalige Kommissarin für Regionalpolitik in der Europäischen
  • Huber Dillingen Alfred Hübner Göttinger Germanist, später Leipzig Valerius Hüttig Dresdner Ingenieur für Lüftung Reinhard Hugershoff Dresdner Geödät
  • Wilfried Loth 1948 Politikwissenschaftler und Historiker Klaus - Michael Mallmann 1948 Historiker Volker Mattern 1956 Dramaturg Intendant 
  • und Dichter Johann Daniel Bager 1734 1815 Künstler Johann Christian Reinhard Luja 1767 1847 evangelischer Pfarrer und Heimatforscher Friedrich August
  • albanischer Bischof 1963: Han Polman, niederländischer Politiker 1964: Lutz Hübner deutscher Dramatiker, Schauspieler und Regisseur 1964: Massimo Pigliucci
  • Numismatiker Reinhard Suchier. Duncker musste seine Ansichten noch bis 1886 wiederholt in Schriften verteidigen. Besonders der Berliner Philologe Emil Hübner suchte
  • Beytrag. Johann Friedrich Braun Erben, Leipzig 1724, S. 323 Online Johann Hübner Unpartheyische Kirchen - Historie Alten und Neuen Testaments. Von der Erschaffung
  • 1975 Rollstuhltennisspielerin Stefan Hübner 1975 Volleyballspieler Roman Köster 1975 Historiker Tilman Rammstedt 1975 Schriftsteller
  • Schriftsteller Reinhard Furrer 1940 1995 Physiker und Astronaut, in Kempten begraben Heidi Lück 1943 Politikerin SPD Lothar Hübner 1955 Politiker
  • Mikrobiologe August Brandt 1866 1917 Theologe Max Braubach 1899 1975 Historiker Reinhard Brauns 1861 1937 Mineraloge Wolfgang Breuer 1966 Betriebswirt


                                     
  • 1652 1726 Philologe und Historiker Johann Heinrich May der Ältere 1653 1719 lutherischer Theologe, Philologe und Historiker Johann Burckhardt Mögling
  • Militärregierung aus. Mit dem israelischen Historiker Benjamin Z. Kedar legte er 2011 eine Untersuchung über den Historiker Karl Bosl vor, die zu einer Diskussion
  • Heimatforscher Hans Otto Horch 1944 Literaturwissenschaftler Paul Hübner 1915 2003 Maler, Lyriker und Schriftsteller Egon Hugenschmidt 1925 2010
  • IT - Pionier 2006: Carl Maxie Brashear, US - amerikanischer Taucher 2006: Karin Hübner deutsche Schauspielerin 2007: Bjorn Egge, norwegischer Generalmajor und
  • Schweizerisch - französischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge 1916: Kurt Hübner deutscher Theaterregisseur 1917: Anna Marly, russisch - französische Sängerin
  • Asturien, den Emir Abd ar - Rahman II. in der Schlacht von Clavijo. Moderne Historiker bezweifeln, dass diese berühmte Schlacht der Reconquista bei Clavijo tatsächlich
  • am KGB - Hack beteiligten Hacker Dirk - Otto Brezinski DOB Hans Heinrich Hübner Pengo und Markus Hess Urmel werden zu Freiheitsstrafen auf Bewährung

Wörterbuch

Übersetzung