ⓘ Adolf Heinrich Hobel war der Sohn von Maria Bink und Adolf Johannes Hobel. Er studierte an der Universität Wien Wirtschaftswissenschaften, wurde zum Doktor prom ..

                                     

ⓘ Adolf Heinrich Hobel

Adolf Heinrich Hobel war der Sohn von Maria Bink und Adolf Johannes Hobel. Er studierte an der Universität Wien Wirtschaftswissenschaften, wurde zum Doktor promoviert, 1933 Finanzbeamter und heiratete 1959 Edith Leltner.

Von 1954 bis 1958 war er Botschafter in Sofia. Von 1960 bis 1964 war er Botschafter in Helsinki. Am 19. März 1964 wurde er zum Botschafter in Pretoria ernannt, wo er vom 25. März 1964 bis 5. Jänner 1968 akkreditiert war. Von 1972 bis 1973 war er Botschafter in Santiago de Chile. Die Regierung von Bruno Kreisky unterstützte die Regierung von Salvador Allende "nur sehr zögernd". Zum Zeitpunkt des Putsch in Chile 1973 bestanden enge diplomatische Beziehungen, in der österreichischen Botschaft in Santiago de Chile arbeiteten drei Personen mit diplomatischem Status, mehr waren zu diesem Zeitpunkt in keiner lateinamerikanischen Botschaft Österreichs beschäftigt.

In einer SPÖ-Parteiratsresolution wurde der Putsch "mit Abscheu verurteilt und der Gewissheit Ausdruck gegeben, dass die Unterdrückten Chiles die Generäle samt ihren ausländischen monopolkapitalistischen Helfershelfern davonjagen werden, um den Weg des Sozialismus fortsetzen zu können". Realpolitisch setzte Österreich die diplomatischen Beziehungen zu Chile routinemäßig fort: Adolf Hobel wurde zur Wahrung der österreichischen Interessen auf seinem Posten als Botschafter vorläufig belassen, er bestätigte auch formell den Empfang der Note, mit welcher die diplomatische Mission in Chile vom vollzogenen Machtwechsel offiziell in Kenntnis gesetzt wurde.

Bruno Kreisky erklärte, die diplomatischen Beziehungen zu Chile sollten nicht abgebrochen werden, da es sich bei diesen Beziehungen nicht um solche zwischen Regierungen handle, "sondern um Beziehungen zwischen Ländern und Völkern unabhängig vom herrschenden Regime". Vor allem gegenüber den lateinamerikanischen Staaten hätte es eine solche Praxis nicht gegeben, da sich dort die Verhältnisse oft änderten und es dann lange Zeit dauern würde, bis die Beziehungen wieder hergestellt seien.

Wenige Wochen nach dem Putsch wurde bekannt, dass Adolf Hobel politisch Verfolgten des Militärregimes kein Asyl in der österreichischen Botschaft gewährte.

Hobel wurde aufgrund seiner zögerlichen Haltung abberufen und durch einen Sondergesandten ersetzt. Österreich hatte bereits zum Putsch entschieden, den politisch Verfolgten aus Chile Asyl zu gewähren.

Hobel wurde am Ottakringer Friedhof in Wien bestattet.

                                     
  • von Sauerkraut Hobel ist der Familienname folgender Personen: Adolf Heinrich Hobel 1910 1995 österreichischer Diplomat Mara Hobel 1971 US - amerikanische
  • in Santiago de Chile. Nach dem Putsch in Chile 1973 verweigerte Adolf Heinrich Hobel politisch Verfolgten das Asyl in der österreichischen Botschaft.
  • Julius Blüthner Pianofortefabrik. Als Sohn eines Tischlers lernte Julius mit Hobel Säge und Beitel umzugehen und stellte selbständig eine Armbrust und eine
  • Kohlenhobel. Dabei wird der Hobel mit Hilfe von Rückzylindern gegen den KohlenstoS gedrückt. Dadurch können die MeiSel des Hobels in das Kohlenflöz eindringen
  • Landtagsabgeordneter Hobel Adolf Heinrich 1910 1995 österreichischer Diplomat Hobel Mara 1971 US - amerikanische Schauspielerin Höbel Mathäus, Baumeister
  • Botschafter in Addis Abeba 1. bis 10. Dezember 1964 Wolfgang Jungwirth Adolf Heinrich Hobel österreichischer Botschafter in Pretoria am 20. März 1968 ernannt
  • VEB Werkzeugmaschinen Fabrik Aschersleben WEMA 1948 wurden die ersten Hobel - und Schleifmaschinen und im Laufe der Jahre die gröSten und schwersten
  • österreichischer Botschafter in Santiago de Chile 1968 bis 1972 Adolf Heinrich Hobel Ernst Illsinger österreichischer Botschafter in Brasilia 1975 bis
  • Rechtsextreme bedrohen Filmemacher. In: Spiegel Online. 5. August 2014. Wolfgang Höbel Streit um Herrndorf - Verfilmung: Mein Tschick dein Tschick In: Spiegel
                                     
  • Klaus Eduardo Frei Montalva 76274546400  1971 76313244800  1972 Adolf Heinrich Hobel Bruno Kreisky Salvador Allende Gossens 76390641600  1974 76351943200  1973
  • an die wirklich letzten Dinge rühren. In einem Nachruf schrieb Wolfgang Höbel im Spiegel: Schlingensief wollte ein Aufklärer sein, ein BuSprediger und
  • Viktor Hammer 1913 1986 Bildhauer Kurt Heller 1919 1990 Politiker Adolf Heinrich Hobel 1910 1995 Botschafter Edmund Holzfeind 1897 1974 Politiker Adrian
  • In: Der Spiegel. Nr. 15, 1981, S. 278 online 6. April 1981 Wolfgang Höbel Aller Tage Abendlieder. In: Der Spiegel. Nr. 51, 2003, S. 174 online
  • Konstrukteur auf der Gewerkschaft Eisenhütte Westfalia und Erfinder des Löbbe - Hobels Sabine Ludwigs 1964 deutsche Schriftstellerin für Belletristik Rudolph
  • 1962 1964 Gesandter a. i vom 29. Dezember 1962 bis 18. März 1964 Adolf Heinrich Hobel 1964 1968 davor Botschafter in Bulgarien und in Finnland danach
  • End weiS keiner nix und schlieSt mit dem Refrain: Da leg ich meinen Hobel hin und sag der Welt ade In der Aufführungspraxis werden einem Couplet
  • zunächst Reichsstipendium. Die ersten Stipendiaten waren Alexander Conze und Adolf Michaelis. Zunächst wurden zwei Stipendien vergeben, vorrangig an Klassische
  • Botschafter in der Türkei Leopold Figl Walko Tscherwenkow 1953 1954 Adolf Heinrich Hobel 1910 1995 1960 bis 1964 Botschafter in Finnland, 1964 bis
  • sechseckiger Brunnen aus Sandstein mit vier Wasserstrahlen und einem eingeprägten Hobel in der Mittelsäule ersetzt wurde. Hauptartikel: Evangelische Kirche Die
  • Hafen in Betrieb. In Konkurrenz zu Bremerhaven wurde ab 1891 von Theodor Hoebel der Fischereihafen I in Geestemünde gebaut. Nach einem Gottesdienst in der
                                     
  • Deutscher Taschenbuch - Verlag, München 1997, ISBN 3 - 423 - 33007 - 4. Christian Hoebel Die Geschichte des Autobahnbaus im Deutschen Reich zwischen 1933 und 1945
  • Rübezal. 61. Katzen - Veit. 62. Weiber - Hechel. 63. Kluncker - Mutz. 64. Jungfer - Hobel 65. Francien. Unter den Kunst - Büchern waren, so viel ich mich erinnern
  • 0821: Wilda, Hermann: Die Werkzeugmaschinen für Metallbearbeitung. III Die Hobel Shaping und StoSmaschinen. Die Sägen und Scheren Antrieb und Kraftbedarf
  • der allerarmste Mann Dem andern viel zu reich: Das Schicksal setzt den Hobel an Und hobelt alles Gleich Dies ist die geläufige Verkürzung eines Zitats
  • Nascherei in vielen Kreationen von einem Wörther Traditionskonditor Wörther Hobel eine alte Semmelsorte, Spezialität einer Wörther Bäckerei, die seit mehr
  • Individuen, welche einige Zeit in den Werkstätten wirklicher Orgelbauer den Hobel geführt heiSt es in einer Augsburger Publikation von 1848, seien dem Geschäft
  • dem Galgen. Erzählung IB 878 Johann Beer: Der neu ausgefertigte Jungfer - Hobel IB 879 Alexander Pope: Der Lockenraub. Ein komisches Heldengedicht IB 880
  • wurden die meisten bekannten Verfahren maschinisiert: Es entstanden Dreh - Hobel - und Bohrmaschine. Das Fräsen war ab dem 19. Jahrhundert ein neues Verfahren
  • 45 Uhr, news aktuell, 6. Februar 2006 Sexus, Phallus, Ödipus, Wolfgang Höbel Der Spiegel, 22. Dezember 2006 Der Fall Esra So leben wir. Nils Minkmar
  • vor. Stuttgarts stille Ecken. Konstanz 2014, Seite 17 24. Erich Haenel Heinrich Tscharmann: Albert Eitel, Stuttgart: Tanzsaal im Wohnhause des Herrn C

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →