ⓘ Franz Höbling. Der Sohn eines Postbeamten war zunächst ebenfalls im Beruf seines Vaters tätig. Er machte aber schon im Alter von 17 Jahren in Znaim seine ersten ..

                                     

ⓘ Franz Höbling

Der Sohn eines Postbeamten war zunächst ebenfalls im Beruf seines Vaters tätig. Er machte aber schon im Alter von 17 Jahren in Znaim seine ersten Schauspielversuche. Von 1904 bis 1906 absolvierte er seine Ausbildung am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien. Er ging dann an das Neue Schauspielhaus Berlin-Schöneberg, 1910 ans Theater in der Josefstadt und war ab 1911 über 50 Jahre bis zu seinem Tod Mitglied im Ensemble des Wiener Burgtheaters. Ihm wurde der Titel Hofschauspieler verliehen.

Höbling war ein Darsteller jugendlicher Helden, Liebhaber und vielschichtiger Charaktere, in seinem Repertoire fanden sich Karl Moor, Holofernes, Egmont, Orest, Don Juan, Jago und Mephisto. Er sang auch mehrfach Opernpartien an der Staats- und Volksoper in Wien. Seine Filmkarriere dauerte nur von 1915 bis 1923, wobei die Stummfilmdiva Magda Sonja häufig seine Filmpartnerin war.

Höbling betätigte sich auch als Lyriker und war Mitarbeiter des Neuen Wiener Journals.

Seine ehrenhalber gewidmete Grabstätte befindet sich auf dem Ottakringer Friedhof Gruppe J, Nummer 57 in Wien.

                                     
  • Deutschland 1920 21 Regie: Otto Kreisler, Drehbuch: Robert Land, Darsteller: Franz Höbling Ida Norden und Leopold Iwald Die Jüdin von Toledo, Roman von Lion Feuchtwanger
  • Prachtgestalt. Gleich hervorragend ist Frau Lotte Medelsky Franz Höbling als Landsturmfeldwebel entledigt sich seiner Rolle, wie dies besser
  • Adaption von Victor Hugos L homme qui rit Das grinsende Gesicht mit Franz Höbling und Nora Gregor in den Hauptrollen, inszenierte Herzka insgesamt acht
  • Sklavenkönigin Wiener Burgtheater. Ca. 90 ganzseitige Porträtskizzen Franz Höbling Lili Marberg, Hans Marr, Raoul Aslan, Alma Seidler, Werner KrauS, Ferdinand
  • Cornelius Hintner, Franz Höbling Arthur Holz, Hans Homma, Wilhelm August Jurek, Emil Justitz, Wilhelm Klitsch, Erich Kober, Eduard Köck, Franz Köhler, Anton
  • Girardi, Franz Glawatsch, Carl Goetz, Alexander Granach, Fritz Greiner, Carl Günther, Emmerich Hanus, Heinz Hanus, Karl Harbacher, Franz Höbling Josef
  • Max Paulsen 1876 1956 Dr. Franz Mauer, Arzt Georg Muratori 1875 1921 Demeter Stanzides, Oberleutnant Franz Höbling 1886 1965 Paul Kreindl Otto
  • Arbeitsweise stieS unter Wiener Kollegen auf reges Interesse. Der Schauspieler Franz Höbling berichtet 1921 in der Zeitschrift Die Filmwelt über die Zusammenarbeit
  • schuf der Maler Hermann Bauch. Die Beerdigung des populären Arbeiterführers Franz Schuhmeier am Ottakringer Friedhof vom 16. Februar 1913 war Wiens bis dahin
  • Maria Koppenhöfer und am Wiener Burgtheater 15. September 1933, mit Franz Höbling in der Hauptrolle Die Anregung für das Stück erhielt Billinger durch
                                     
  • Kurt Rapf, Egon Schiele Ottakringer Friedhof Georg Dänzer, Franz Höbling Adrian Hoven, Franz Pfaudler, Max Schipper, Hansl Schmid Pötzleinsdorfer Friedhof
  • bis 1965 Viktor Braun, 1960 Hans Schellbach. Einen Knecht spielte: 1960 Franz Wettig. Weiters spielten den Spielansager: Alfred Schnayder bereits 1936
  • Einige der bekanntesten davon waren Hubert Marischka, Georg Reimers, Franz Höbling Otto Tressler und Willy Thaller. Weitere Stars gab es nur am Theater
  • Einige der bekanntesten davon waren Hubert Marischka, Georg Reimers, Franz Höbling Otto Tressler und Willy Thaller. Weitere Stars gab es nur am Theater
  • zum Nationalrat Hobler, Uwe 1957 deutscher Politiker Die Linke Höbling Franz 1886 1965 österreichischer Opernsänger Bass Theater - und Stummfilmschauspieler
  • deutscher Politiker NSDAP MdR, MdL und SS - Führer 74 14. Februar Franz Höbling österreichischer Opernsänger Bass Theater - und Stummfilmschauspieler
  • Hingsingen Hingsange Hinsingen Hinsing Hirbach Hirbach Hirps Hirps Hoblingen Hobling Nieder Homburg Hombourg - Bas Homeldingen Homeldange Niederhost Hoste - Bas

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →