ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 46

Maxim Firdaussowitsch Ichsanow

Maxim Firdaussowitsch Ichsanow ist ein russischer Biathlet. Maxim Ichsanow hatte seine ersten bedeutenden internationalen Einsätze 2005 im Rahmen der Junioren-Europameisterschaften in Nowosibirsk. Im Sprint erreichte er den zehnten Platz und wurd ...

Bachtijor Ichtijarow

Bachtijor Achmedowitsch Ichtijarow ist ein usbekischer Schauspieler, der seine größten Erfolge während der Zeit der Sowjetunion feierte. Sein Vorname wird auch in der Schreibweise Bachtijar angegeben.

Hischam al-Ichtiyar

Hischam al-Ichtiyar war ein syrischer Militär. Zuletzt war er Nationaler Sicherheitsberater bzw. Leiter des Nationalen Sicherheitsbüros unter Präsident Baschar al-Assad.

Valentin Ickelsamer

1518 vermerken die Matrikeln der Universität Erfurt Ickelsamer. Dort machte er erste Bekanntschaft mit dem Humanismus und erwarb 1520 den akademischen Grad eines "Baccalaureus". Im Anschluss wechselte er auf die Universität Wittenberg, angezogen ...

Jacob Ickelsheimer

Ickelsheimer versah als königlich bayerischer Hofgärtner seinen Dienst als Leiter der Kurgärtnerei im bayerischen Staatsbad Bad Kissingen. Im Jahr 1865 wohnte er in der Kurhausstraße 79 1/2. Im Auftrag des bayerischen Königs Maximilian II. begann ...

Harold L. Ickes

Harold LeClair Ickes war ein amerikanischer Politiker, der von 1933 bis 1946 dem US-Kabinett als Innenminister angehörte. Ickes machte 1897 an der University of Chicago seinen Abschluss als Bachelor of Arts um anschließend als Zeitungsreporter fü ...

Bernd Ickler

Der in Pferdsdorf Krauthausen lebende Landmaschinenschlosser Ickler versuchte am Abend des 3. November 1963, über die nahegelegene Grenze in die Bundesrepublik zu flüchten. Dabei trat er gegen 21.50 Uhr auf eine Mine, die ihm das Bein abriss. Er ...

Gustav Ickler

Gustav Ickler besuchte die Bürgerschule in Zeitz und erlernte von 1884 bis 1887 das Schlosserhandwerk. Von Ostern 1887 bis 1892 war er auf Wanderschaft und arbeitete in mehreren deutschen Städten. 1892 kam er nach Göttingen und arbeitete ab 1893 ...

Joachim Ickrath

Seine Kindheit und Schulzeit verbrachte er in Saarbrücken, bevor er von 1959 bis 1962 seine Ausbildung an der Kunstgewerbeschule in Basel fortsetzte. 1962 siedelte er nach Berlin über, wo er für zwei Semester Stipendiat in der Bildhauerklasse von ...

Sebastian Ickrath

1965 in Berlin, als Kind des Künstlerpaares Gabriele und Joachim Ickrath, die Künstlergruppe ZAAZ mitbegründeten, geboren, geriet er in den Sog der kulturellen und gesellschaftlichen Sinnsuche der damaligen Zeit. Traditionelle Strukturen und reli ...

Alois Ickstadt

Alois Ickstadt ist ein deutscher Pianist, Dirigent, Chorleiter, Lehrer, Hochschuldozent und Komponist.

Heinz Ickstadt

An den Universitäten Mainz, Freiburg und Berlin studierte Ickstadt Anglistik bzw. Amerikanistik und Germanistik, unterbrochen von einem Auslandsjahr mit einem Fulbright-Stipendium von 1960 bis 1961 an der University of Notre Dame in South Bend In ...

Johann Adam von Ickstatt

Johann Adam Ickstatt, ab 1745 Freiherr von Ickstatt, war Professor und Direktor der Universität Ingolstadt. Er war ein Vertreter der Aufklärung und gilt als Gründer des bayerischen Realschulwesens.

Jacky Ickx

Jacques Bernard "Jacky" Ickx ist ein ehemaliger belgischer Formel-1- und Sportwagen-Rennfahrer. Er gilt als der mit Abstand erfolgreichste Allroundrennfahrer, da er in seiner über 30-jährigen aktiven Zeit in den unterschiedlichsten Motorsport­dis ...

Mario Ickx

Mario Ickx ist ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer. Ickx wurde im Jahr 2000 belgischer Zeitfahrmeister der Jugend und wiederholte diesen Erfolg im Jahre 2002 bei den Junioren. In der Eliteklasse wurde er 2007 Zweiter des Eintagesrennens Grand ...

Gjorgji Icoski

Gjorgji Icoski ist ein nordmazedonischer Biathlet und Skilangläufer. Gjorgji Icoski startet für Musica und tritt seit 2004 im Biathlon-Europacup an. Er erreichte dort 2007 mit 19. Rängen in Sprint und Verfolgung eines nur schlecht besetzten Europ ...

Koray Içten

Içten durchlief die türkischen U-18- und U-20-Nationalmannschaften.

Ibrahim Içuz

Içuz spielte für die Nachwuchsabteilungen Balıkesirspors und Aysebacı Fatih SKs und erhielt 2015 bei Ersterem einen Profivertrag. Nachdem er bis zum Mai 2017 ausschließlich in der Reservemannschaft eingesetzt wurde, gab er in der Zweitligapartie ...

Ida von Bernicia

Es gibt Hinweise darauf, dass Ida von Deira kommend über See nach Bernicia vorstieß und sich in der Küstenregion festsetzte. Ida wurde im Jahr 547 erster König Bernicias. Sein Reich war umgeben von den feindlichen britischen Königreichen Rheged, ...

Ida Anak Agung Gde Agung

Der aus einem Adelsgeschlecht stammende Ida war von 1943 bis 1945 erstmals Herrscher Raja seiner Heimatregion Gianyar. Vom 15. Dezember 1947 bis zum 27. Dezember 1949 war er Premierminister des Staates von Ostindonesien Negara Indonesia Timur, ei ...

Joseph Ida

Giuseppe "Joseph" Ida war ein italienisch-amerikanischer Mobster der amerikanischen Cosa Nostra, der in der Hierarchie der Philadelphia Crime Family im Jahr 1931 vom Consigliere, zum Underboss im Jahr 1936, bis zum Boss im Jahr 1946 aufstieg.

Makoto Ida

Makoto Ida ist ein japanischer Rechtswissenschaftler, Professor an der Chūō-Universität, und emeritierter Professor an der Keiō-Universität. Er gilt als "herausragender" Strafrechtler. Sein Vater war der Regisseur Motomu Ida.

Fouad Idabdelhay

Idabdelhay lief zwischen 2007 und 2008, in 6 Länderspielen für die niederländische U-20 Fußballnationalmannschaft auf und erzielte dabei 1 Tor.

Idaddu I.

Idaddu I. war elamischer König der Šimaški-Dynastie. Er war Neffe Hutran-Teptis und möglicherweise Enkel seines Amtsvorgängers Kindattu. Unter ihm fanden in Susa umfangreiche Restaurierungsarbeiten statt, von welchen er in einer Inschrift auf ein ...

Idaddu II.

Idaddu II. war elamischer König der Šimaški-Dynastie. Er war Sohn Tanhuraters mit der babylonischen Prinzessin Mekubi, also Enkel von Idaddu I. Unter seinem Vater war er zunächst Gouverneur von Susa, wo er umfangreiche Baumaßnahmen erledigen ließ.

Menasheh Idafar

Idafar wuchs in Bahrain auf und begann seine Motorsportkarriere 2005 im Kartsport, in dem er bis 2007 aktiv war. Außerdem gab er bereits 2006 sein Formelsport-Debüt in der Thunder Arabia Middle Eastern Series. Er beendete die Saison auf dem fünft ...

Benson Idahosa

Benson Andrew Idahosa war ein nigerianischer Evangelist und der erste pfingstlerische Erzbischof Nigerias.

Sylvain Idangar

Sylvain Idangar ist ein französischer Fußballspieler tschadischer Abstammung auf der Position eines Stürmers und Mittelfeldspielers.

Yassin Idbihi

Nach dem Ende seiner Spielerlaufbahn blieb Idbihi in Bamberg und übernahm beim Bundesligisten das Amt des Jugendkoordinators. Mit dieser Tätigkeit wurde ihm insbesondere die Aufgabe der Spielerauswahl für die Nachwuchsfördermannschaft FC Baunach ...

Abdul-Yakuni Iddi

In der Division II kam Iddi in insgesamt 25 Ligaspielen zum Einsatz, in denen er vier Mal zum Torerfolg kam. Mit der Mannschaft erreichte er zum Saisonende den zweiten Tabellenplatz hinter dem KFC Verbroedering Dender E.H. Während der KFC Verbroe ...

Abdul-Ganiyu Iddi

Abdul-Ganiyu Iddi ist ein ghanaischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers. In Belgien spielte er an der Seite seines knapp eineinhalb Jahre älteren Bruders Abdul-Yakuni Iddi beim KV Mechelen in der höchsten belgischen Fußball ...

Iddin-Sîn (Simurrum)

Iddin-Sîn war König von Simurrum in der Transtigris-Region während der Isin-Larsa-Zeit. Er war Zeitgenosse Išbi-Erras. Von ihm ist neben einem Siegel auch ein Felsrelief erhalten, das seit 1971 in Tel Aviv im Israel-Museum ausgestellt wird.

Iddin-Dagān

Iddin-Dagān war ein König der Isin-Larsa-Zeit aus der ersten Dynastie von Isin und Sohn von Šū-ilišu. Historische Auskünfte über ihn sind lediglich aus Jahresnamen zu entnehmen. Diese dokumentieren ausschließlich kultische Tätigkeiten. Daher sche ...

Joseph Paxson Iddings

Joseph Paxson Iddings war der zweite Sohn von William Penn Iddings 1822–1906, einem Großhändler aus Philadelphia. Seine Mutter Almira Gillet 1826–1896 stammte aus Baltimore. Er hatte einen Bruder, Charles Troy Iddings, und zwei Schwestern, Lola u ...

Iddin-ilum

Iddin-ilum war 2090 bis 2085 v. Chr. šakkanakku von Mari. Als historische Person ist er durch ein Siegel sowie durch die Inschrift einer Statuette bezeugt.

Alexandre Iddir

Der 1.84 m große Iddir trat von 2009 bis 2016 im Mittelgewicht an, der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm. 2010 war er Fünfter der Junioren-Europameisterschaften und Siebter der Junioren-Weltmeisterschaften. 2011 belegte er den fünften Platz bei der ...

Rabah Iddir

Rabah Iddir ist ein ehemaliger französisch-algerischer Fußballspieler. Er absolvierte 17 Spiele in der ersten französischen Liga. Zunächst spielte er bei einem unterklassigen Verein in Biver bei Gardanne. Von dort wechselte er 1975 direkt in die ...

Adamou Idé

Adamou Idé schloss ein Studium an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne mit einer Maîtrise en droit ab. Er erwarb ferner ein Diplom in Management am Pariser Institut International d’Administration Publique. Idé arbeitete als Funktionär für die ...

Enzo Ide

Ide begann seine Motorsportkarriere im Langstreckensport. Er startete in der Saison 2009/2010 in der senegalesischen Langstrecken-Meisterschaft. Anschließend nahm er 2010 an einzelnen GT-Rennen teil. Er trat zu je zwei Rennen der FIA-GT3-Europame ...

Heinz Ide

Heinz Ide war ein deutscher Germanist und Bildungsreformer, Gründer der Aktionsgemeinschaft demokratischer Lehrer und des Bremer Kollektivs und Mitbegründer der Fachzeitschrift Diskussion Deutsch.

Henry Clay Ide

Henry Clay Ide war ein US-amerikanischer Politiker und Generalgouverneur der Philippinen. Ide gehörte von 1882 bis 1885 dem Senat von Vermont an. Im März 1891 wurde er zum Landkommissar in Samoa ernannt. Dort lernte er den Schriftsteller Robert L ...

Louis Ide

Vom 28. Juni 2007 bis 28. April 2014 war Ide Senator im Senat von Belgien. 2014 wurde Ide zum Abgeordneten im Europäischen Parlament gewählt. Er trat den Abgeordnetensitz im Dezember 2014 ab, da er im gleichen Jahr zum Generalsekretär seiner Part ...

Ide Nobumichi

Ide studierte Ölmalerei an der "Tōkyō bijtsu gakkō", der Vorläufereinrichtung der Geidai, unter anderem bei Fujishima Takeji. 1933, während seiner Ausbildung, wurde sein "Fischer mit Kind" 漁夫と子供, Gyofu to kodomo das erste Bild, das er ausste ...

Robert Ide

Ide studierte Politische Wissenschaften in Berlin und forschte zur Geschichte der DDR. Er ist Geschäftsführender Redakteur bei Der Tagesspiegel. Von 2013 bis 2019 leitete er dort die Berlin/Brandenburg-Redaktion; zuvor war er zwischen 2007 und 20 ...

Ide Tameo

1930 debütierte Ide für die japanische Fußballnationalmannschaft. Mit der japanischen Nationalmannschaft qualifizierte er sich für die Far Eastern Championship Games 1930.

Wilhelm Ide

Wilhelm Ide war ein deutscher Erzähler, Lustspielautor, Reiseführerschreiber und Verfasser heimatkundlicher Schriften.

Wilhelm Ide (Landrat)

Ide begann 1900 am OLG Stettin als Gerichtsreferendar und war 1902 als Regierungsreferendar in Köslin tätig. 1905 arbeitete er als Regierungsassessor als Hilfsarbeiter beim Landrat in Mayen und ab 1907 in Bromberg. 1912 wurde Ide zum Landrat im K ...

Yūji Ide

Yūji Ide) ist ein japanischer Automobilrennfahrer. Er nahm 2006 als Fahrer des Super-Aguri-F1-Teams an der Formel-1-Weltmeisterschaft teil.

Émile Idée

Émile Idée ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer. Émile Idée war Profi-Radrennfahrer von 1941 bis 1952. In diesen Jahren wurde er zweimal – 1942 und 1947 – französischer Meister im Straßenrennen. Fünfmal – 1940, 1942, 1943, 1947 und 1949 ...

Yōsuke Ideguchi

Nach Einsätzen für die japanische U19 und U23 läuft Ideguchi seit 2016 für die A-Auswahl seines Landes auf. Bei der WM 2018 stand er jedoch nicht im Kader.

Wörterbuch

Übersetzung