ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 15

Hugo III. (St. Pol)

Hugo III. Candavène, franz.: Hugues III Campdavaine, war ein Graf von Saint-Pol aus dem Haus Candavene. Er war ein jüngerer Sohn des Grafen Hugo II. von Saint-Pol.

Hugo III. (Vaudémont)

Hugo III. war ein Graf von Vaudémont. Er war ein Sohn des Grafen Hugo II. und dessen Ehefrau, Hedwiga von Raynel. Er war seit etwa 1231 verheiratet mit Margarete von Bar, einer Tochter des Grafen Theobald I. von Bar und der Ermesinde von Luxembur ...

Hugo III. (Zypern)

Hugo von Antiochia-Lusignan war als Hugo III. König von Zypern sowie als Hugo I. König von Jerusalem. Er war der Sohn des Heinrich von Antiochia und somit Enkel des Fürsten Bohemund IV. von Antiochia aus dem Geschlecht der Ramnulfiden. Seine Mutt ...

Hugo III. von Lusignan

Hugo III. von Lusignan, genannt "der Weiße", war der dritte Herr von Lusignan und wahrscheinlich Sohn von Hugo dem Gütigen. Er bestätigte die Schenkung der Kirche von Mezeaux an das Kloster Saint-Cyprien durch einen seiner Vasallen und gewährte d ...

Hugo III. (Châtellerault)

Hugo III. war ein Vizegraf von Châtellerault. Er war ein Sohn des um 1188 gestorbenen Vizegrafen Wilhelm und dessen Ehefrau Margarete. Die ersten Jahre stand er unter der Vormundschaft seines Stiefvaters Joscelin de Montoiron † 1190 und von Raoul ...

Hugo IV. (Burgund)

Hugo IV. war Herzog von Burgund und Titularkönig des kurzlebigen lateinischen Königreiches Thessalonike.

Hugo IV. (Maine)

Hugo IV. von Maine war seit 1032 oder 1035 ein Graf von Maine. Er war der Sohn und Nachfolger des Grafen Herbert I. Wachhund aus dem zweiten Haus Maine. Beim Tod seines Vaters war Hugo noch unmündig, weshalb für ihn sein Großonkel Herbert Baco di ...

Hugo IV. (St. Pol)

Hugo IV. war ein Graf von Saint-Pol aus dem Haus Candavène. Er war ein Sohn des Grafen Anselm von Saint-Pol. Hugo war 1180 ein Gast bei der Hochzeit des Königs Philipp II. von Frankreich und der Isabelle von Hennegau in Bapaume. Ab 1190 nahm er a ...

Hugo IV. (Tübingen)

Ludwig Graf von Tübingen Otto Graf von Tübingen † 9. Juli 1289 Hugo IV. Graf von Tübingen Kunigunde, Nonne zu Kirchberg Luitgard † 13. November 1309 ∞ Burchard IV. Graf von Hohenberg † 24. Juli 1318

Hugo IV. (Zypern)

Hugo IV. war König von Zypern von 1324 bis 1359 und als Hugo II. Titularkönig von Jerusalem. Er war der Sohn von Guido von Zypern und Eschiva von Ibelin, Herrin von Beirut. 1324 folgte er seinem Onkel väterlicherseits, König Heinrich II. von Zype ...

Hugo IV. von Lusignan

Hugo IV. von Lusignan, genannt "der Braune", war der vierte Herr von Lusignan und Sohn von Hugo dem Weißen und dessen Gattin Arsendis. Hugo war eine stürmische Persönlichkeit und brachte die Familie Lusignan auf den Weg, in Europa und schließlich ...

Hugo V. (Burgund)

Hugo V. war Herzog von Burgund und Titularkönig von Thessaloniki von 1306 bis 1315. Er war der Sohn von Herzog Robert II. und Agnes von Frankreich, die wiederum eine Tochter des Königs Ludwig IX. war. Da er beim Tod seines Vaters noch minderjähri ...

Hugo V. (Châteaudun)

Hugo V., genannt der Kluge war ein Vizegraf von Châteaudun und Herr von Mondoubleau. Er war ein jüngerer Sohn des Vizegrafen Hugo IV. und der Margarete von Saint-Calais. Sein älterer Bruder und Vorgänger war Gottfried IV. Er befehdete sich mit de ...

Hugo V. (Maine)

Hugo V. von Maine war von 1069 bis 1093 ein Graf von Maine aus dem Haus Este. Er war ein Sohn des Markgrafen Alberto Azzos II. von Este und Garsendes von Maine, einer Tochter des Grafen Herbert I. Hundewecker von Maine. Im Jahr 1069 erhoben sich ...

Hugo V. von Tübingen

Otto von Tübingen Ludwig von Tübingen Luitgard † 13. November 1309 ∞ Burchard IV. Graf von Hohenberg † 24. Juli 1318 Kunigunde, Nonne zu Kirchberg

Hugo V. von Lusignan

Hugo V. von Lusignan, genannt "der Fromme", war der fünfte Herr von Lusignan und Herr von Couhé. Er war der Sohn von Hugo dem Braunen und dessen Gattin Audéarde. Er heiratete Almodis de la Marche, Tochter des Grafen Bernard I. von La Marche. Aus ...

Hugo VI. von Lusignan

Hugo VI. von Lusignan, genannt "le diable", war Herr von Lusignan, Kreuzritter und Sohn des Hugo V. von Lusignan und dessen Frau Almodis de la Marche. Trotz seiner Frömmigkeit geriet er häufig mit der exemten Abtei von Saint-Maixent in Konflikt. ...

Hugo VII. von Lusignan

Hugo VII. von Lusignan, genannt "der Braune", war Herr von Lusignan, Kreuzritter und Sohn des Hugo VI. von Lusignan und dessen Frau Hildegard von Thouars. Dem Beispiel seines Vaters folgend, nahm Hugo 1147 an der Seite des französischen Königs Lu ...

Hugo VIII. von Lusignan

Hugo VIII. von Lusignan, genannt der Alte ", war Herr von Lusignan und Kreuzritter. Er war der Sohn von Hugo VII. von Lusignan und dessen Frau Sarrasine von Lezay. Aus der um 1140 geschlossenen Ehe mit Bourgogne † 1169, einer Tochter des Gottfrie ...

Hugo IX. von Lusignan

Hugo IX. von Lusignan, genannt "der Braune", war Herr von Lusignan, Graf von La Marche und Kreuzritter.

Hugo X. von Lusignan

Hugo X. von Lusignan, genannt der Braune war Herr von Lusignan, Graf von La Marche und Angoulême. Er war der einzige Sohn von Hugo IX. von Lusignan und Agathe von Preuilly.

Hugo XI. von Lusignan

Hugo XI. von Lusignan, genannt der Braune war Herr von Lusignan, Graf von La Marche und Angoulême sowie Regent der Grafschaften Penthièvre und Porhoet. Er war der Sohn von Hugo X. von Lusignan und Isabella von Angoulême. Er war der Halbbruder Kön ...

Hugo XII. von Lusignan

Hugo XII. von Lusignan war Herr von Lusignan, Couhé und Peyrat, Graf von La Marche und Angoulême. Er war der Sohn von Hugo XI. von Lusignan und Jolanda von Dreux. 1253 oder 1254 heiratete er Johanna von Fougères † nach 1273, Tochter des Raoul III ...

Hugo von Montfort

Hugo XII. Graf von Montfort, VIII. aus der Linie Montfort-Bregenz war Gefolgsmann der Herzöge von Österreich und Verfasser lyrisch-didaktischer Dichtungen.

Hugo XIII. von Lusignan

Hugo XIII. von Lusignan, genannt der Braune, war Herr von Lusignan, Graf von La Marche und Angoulême. Er war der Sohn von Hugo XII. von Lusignan und Johanna von Fougères. Nach dem Tod seines Vaters 1270 wurde er dessen Nachfolger als Herr von Lus ...

Hugo l’Aleman († 1264)

Hugo l’Aleman war ein Ritter im Königreich Jerusalem und Erbe der Herrschaft Caesarea. Er war der älteste Sohn des Jean l’Aleman und seiner Gattin Margarethe Brisebarre. Seine Mutter, hatte als Erbtochter des Johann Brisebarre von Caesarea die He ...

Hugo l’Aleman († vor 1241)

Hugo l’Aleman war ein Adliger im Kreuzfahrer-Königreich Jerusalem. Er war ein Sohn des Werner von Egisheim und dessen Gattin Pavia Embriaco von Gibelet. Sein Vater war ein deutscher Kreuzritter, der im französischsprachigen Königreich Jerusalem K ...

Hugo Capet

Hugo Capet war ein König der Franken von 987 bis 996. Zuvor war er von 960 bis zu seinem Regierungsbeginn Herzog von Franzien gewesen. Er führte im Westfrankenreich einen Dynastiewechsel herbei; das Königsgeschlecht der Karolinger wurde durch ein ...

Hugo de Folieto

Hugo de Folieto, auch Hugo von Fouilloy war ein Geistlicher und Verfasser theologischer Werke. Hugo benannte sich nach seinem Geburtsort Fouilloy lateinisch de Folieto. Er wurde Geistlicher und lebte bereits in jungen Jahren als regulierter Chorh ...

Hugo der GroSe

Hugo der Große war ab 936 Herzog der Franken bzw. Herzog von Franzien und als solcher eine der politisch maßgeblichen Persönlichkeiten im späten Westfrankenreich. Der Beiname Magnus war wohl ursprünglich nicht als Hinweis auf politische "Größe" g ...

Hugo der Schwarze

Hugo der Schwarze aus der Familie der Buviniden war ab 923 Herzog von Burgund sowie ab 936 Graf und Markgraf von Provence. Er war der jüngste Sohn des Herzogs Richard des Gerichtsherrn und der Adelheid von Auxerre und Bruder des Königs Rudolf von ...

Hugo Garnier

Hugo Garnier war Herr von Caesarea im Kreuzfahrer-Königreich Jerusalem. Seine Eltern waren Walter I. Garnier und Juliane. Er folgte 1154 seinem Vater als Herr von Caesarea.

Hugo I. von Nagold

Hugo I. von Nagold wurde im Jahr 1007 mit dem Königsgut Holzgerlingen und dem Reichsforst Schönbuch belehnt. Er gilt als einer der Vorfahren der Pfalzgrafen von Tübingen.

Hugo I. von Le Puiset

Hugo I. von Le Puiset, genannt Blavons, war ein Herr von Le Puiset und Vizegraf von Chartres. Hugo war ein jüngerer Sohn des Grafen Erhard I. von Breteuil, von dem er die Vizegrafschaft Chartres erbte, die ein Lehen der Grafen von Blois war. Weit ...

Hugo II. (Berchtesgaden)

Hugo war Augustiner-Chorherr und als Hugo II. von 1201 bis 1210 Propst des Klosterstifts Berchtesgaden. Wegen seiner zahlreichen Kontakte und Geschäftsverbindungen dorthin wird vermutet, dass Hugo aus Österreich stammte. Auch hatte er offenbar we ...

Hugo IV. von Le Puiset

Hugo IV. von Le Puiset war ein Herr von Le Puiset, Vizegraf von Chartres und durch Heirat Graf von Bar-sur-Seine. Er war ein Sohn des Erhard IV. von Le Puiset und dessen Ehefrau Heloise. Seine Ehefrau war die Gräfin Pétronille von Bar-sur-Seine a ...

Hugo-Lancelot von Lusignan

Der Sohn König Jakobs I. von Zypern erhielt seine Ausbildung am königlichen Hof und wurde anschließend Apostolischer Protonotar. Gegenpapst Johannes XXIII. machte ihn am 8. Juli 1411 zum Apostolischen Administrator des Erzbistums Nikosia. Papst M ...

Hugo Metellus

Hugo Metellus war Augustinerchorherr in Toul, Magister, Dichter und Briefautor. Bekannt geworden ist Hugo Metellus durch seine Invektive gegen den Philosophen und Theologen Peter Abaelard und seine Eloge für Heloisa, dessen Frau.

Hugo Primas

Hugo Primas, auch Hugo von Orléans genannt, war ein Wanderscholar, Literaturgelehrter, Dichter im Frankreich des 12. Jahrhunderts. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter der sogenannten Vagantendichtung.

Hugo Ripelin von StraSburg

Hugo wurde in der Zeit um 1200–1210 in Straßburg geboren und stammte aus dem angesehenen Geschlecht der Ripelin, sein Vater war vermutlich Burkhart Ripelin. Nach 1224 Datum der Klostergründung trat er dort in den Dominikanerorden ein und erhielt ...

Hugo Sans-Avoir

Hugo Sans-Avoir war Herr von Le Puy und Konstabler der Grafschaft Tripolis. Er war der Sohn und Erbe des Kreuzfahrers Wilhelm Sans-Avoir, Herr von Le Puy. Seine Familie stammte vermutlich aus Boissy-sans-Avoir auf der Ile-de-France. Zwischen 1145 ...

Hugo Spechtshart von Reutlingen

Hugo Spechtshart von Reutlingen – auch Hugo von Reutlingen – war ein deutscher Pädagoge, Chronist und Musiktheoretiker. Er war Kaplan an der Reutlinger Marienkirche. Seine überwiegend in Versform verfassten lateinischen Schriften sind bedeutende ...

Hugo von Boves

Hugo von Boves, auch Hugo von Coucy genannt, war ein französischer Ritter, der vor allem durch seinen Verrat an König Philipp II. Augustus bekannt wurde. Der englische Chronist Roger von Wendover beschrieb ihn zwar als guten Kämpfer, aber auch al ...

Hugo von Brienne

Hugo von Brienne war ein Graf von Brienne und Lecce. Er war der zweite überlebende Sohn von Graf Walter IV. von Brienne und Maria von Zypern aus dem Haus Lusignan.

Hugo von Burgund

Hugo war ein Sohn des burgundischen Königs Rudolf III. Er erschien 1019 im Gefolge Kaiser Heinrichs II. Hugo hielt 1036 eine Synode in Montriond ab, vermutlich zur Verkündigung eines Gottesfriedens. Er förderte den unter seinem Vorgänger begonnen ...

Hugo von Chalon

Hugo von Chalon oder auch Hugo von Salins genannt, war im Namen seiner Frau ein Pfalzgraf von Burgund aus dem Haus Chalon, einem Nebenzweig des Hauses Burgund-Ivrea. Er war der älteste Sohn des Grafen Johann "dem Weisen" von Chalon und dessen ers ...

Hugo von Cluny

Hugo von Cluny, der Große ist ein Heiliger. Der Cluniazensermönch wurde einer der großen Äbte des Mittelalters. Als sechster Abt von Cluny führte er die Cluniazensische Reform fort und den Klosterverband auf den Höhepunkt seiner Strahlkraft. Er g ...

Hugo von Coligny

Hugo von Coligny war ein Ritter und Fürst von Coligny. Sein Herrschaftsbereich umfasste das Land um Coligny und Revermont, wofür er ein direkter Vasall der Krone von Burgund war. In einer Schenkungsurkunde zugunsten der Kartause von Portes im Bug ...

Hugo von Crécy

Hugo von Crécy war ein Seneschall von Frankreich aus dem Haus Montlhéry. Er war Herr von Crécy-en-Brie und Gournay-sur-Marne, sowie Kastellan von Gometz und Châteaufort. Er war ein Sohn des Grafen Guido "des Roten" von Rochefort † 1108 und der Ad ...

Hugo von Digne

Hugo von Digne, oder auch von Barjols genannt, war ein prominenter Vertreter der Spiritualen im Orden der Franziskaner. Hugo war ein Sohn des Kaufmannes Berengar aus Digne in der Provence, seine Schwester war die heilige Douceline, deren Beichtva ...

Wörterbuch

Übersetzung